Honest Jon's

honest jons desktop H honest jons desktop H

Leben in der Szene

 

Der Vinyl-Boom war ein Segen für traditionelle Plattenläden, von denen so viele von Natur aus wirklich unabhängige Unternehmen sind, die von Begeisterung und Leidenschaft für die Sache getragen werden. Honest Jon’s ist ein typisches Beispiel. Seit seinem Start im Jahr 1974 – nur wenige Jahre vor dem Aufkommen der Londoner Punkszene – ist der Laden eine beliebte (und äußerst einflussreiche) feste Größe in der Musikszene der Hauptstadt.

 

Auch wenn die Marke selbst nie für Punk stand, war sie doch ein Magnet für viele Anhänger der Punkszene. Sie lancierte im Westlondoner Portobello, dem damaligen Zuhause oder Treffpunkt einiger der führenden Namen der Bewegung – wie Johnny Rotten, Malcolm McLaren, Elvis Costello, Joe Strummer und DJ Weasel, die dazu beitrugen, die Punkszene an Reggae heranzuführen.

 

Seitdem spielt Honest Jon’s eine führende Rolle in den musikalischen Subkulturen von London: von Rare Groove über Funk und Soul bis hin zu Club Jazz und – nachdem ein junger James Lavelle hinter der Theke anfing, mit einer neuen Form von mit Jazz angereichertem Hip-Hop zu experimentierten, die zu seinem eigenen Label Mo Wax führte – Trip-Hop.

 

Eine weitere bekannte regionale Größe, Damon Albarn (Blur, Gorillaz und der Rest), ist Teil der kreativen Partnerschaft hinter dem gleichnamigen Plattenlabel der Marke mit den Eigentümern Mark Ainley und Alan Scholefield (der 2002 von einem der ursprünglichen Eigentümer, dem „honest“ bzw. „ehrlichen“ Jon Clare, übernommen hat). Die Anmerkung, dass die Marke ein Händchen dafür hat, der Zeit voraus zu sein, ist eine ziemliche Untertreibung.

honest jons coal drops yard
honest jons coal drops yard
honest jons coal drops yard

Daher war die Entscheidung von Honest Jon’s, einen zweiten Laden im Coal Drops Yard zu eröffnen, quasi ein Selbstläufer – nicht zuletzt, weil der unabhängige Geist der Marke perfekt zum wunderbar eklektischen Sortiment von Coal Drops Yard passt. Aber auch, weil die Gegend selbst eine so dynamische Mischung aus Menschen und Interessen ist: von Kunststudenten bis hin zu technischen Giganten und allem, was dazwischen liegt. „Sie ist“, so Scholefield, „ein ziemlich ergiebiger Gegenstrom.“

 

Und das ist nicht das Einzige am Standort, das sich auszahlt. „Am Record Store Day, dem internationalen Tag unabhängiger Plattenläden, fand ich morgens Leute aus den Niederlanden, die schon vor der Tür warteten“, berichtet Andreas, einer der festen Mitarbeiter und Musikkuratoren von Honest Jon’s. „Es kommen auch Leute aus Brüssel – es hilft uns, dass wir in der Nähe des Eurostar sind.“

 

Ein beträchtlicher Teil des Ladens in Coal Drops Yard ist gebrauchten Schallplatten gewidmet, der auch sehr schwer zu findende Platten, Bücher und Fachzeitschriften führt. Eine der schönen Ironien der wiederauflebenden Popularität von Plattenläden ist, dass ein solcher Aufwärtstrend in nicht geringem Maße auf den enormen Anstieg des Kaufens und Verkaufens im Internet zurückzuführen ist.

 

Online-Bestellungen sind jetzt ein sehr großer Teil des Geschäfts“, bestätigt Andreas. Auch wenn der physische Laden wohl vorerst geschlossen ist, ist Honest Jon’s durchaus geöffnet.

 

Stöbern Sie durch die Kollektionen unter honestjons.com

 

Dies ist die überarbeitete Fassung eines Artikels, der erstmals in der Herbstausgabe 2019 der Zeitschrift King’s Cross Quarterly erschien. Text: Ben Osbourne.

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Neuigkeiten und Veranstaltungstipps

We’ll hold your above info until you say otherwise by unsubscribing from Coal Drops Yard mailers and we will review with you annually.
By clicking the "sign up" button, you agree to our Terms of Use and Privacy Policy